Hanf in der Kosmetik

 

Hanf ist die perfekte Komposition aus essentiellen Aminosäuen und wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Zudem  lagern im Hanf Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und sekundäre Pflanzenwirkstoffe. Aufgrund dieser Zusammensetzung ist Hanf in der Gesichts- und Körperpflege eine seltene Wohltat für anspruchsvolle Haut und Haare und somit wichtiger Baustein für die Gesunderhaltung des gesamten Körpers.

Die Kosmetikprodukte werden hauptsächlich aus Hanfmilch und Hanföl hergestellt.

Hanfmilch wird aus dem reinen Hanfsamen gewonnen. Wie das Hanföl verfügt sie über einen hohen Anteil von zwei der wichtigsten essentiellen Fettsäuren, der Linolsäre und der besonders seltenen Gammalinolensäure. Diese unterstützt die Haut bei der Zellerneuerung, verzögert den Hautalterungsprozess und lindert die Symptome beispielsweise von Neurodermitis.

Schonend gepresst enthält Hanföl zusätzlich wichtige bioaktive Substanzen, so genannte Fettbegleitstoffe: Pflanzenfarbstoffe und Aromastoffe, Vitamin B und E, Phytosterole, Spurenelemente, Carotinoide und Lezithin. Damit trägt Hanföl viel zur Schutz- und Abwehrfunktion der Haut bei, wirkt ausgleichend und fördert die Feuchtigkeitseinlagerung.